Detailinformationen zum Link:
Lieblingskinder in Familien: eine empirische Studie zu emotionspsychologischen Bedingungen und Folgen elterlicher Bevorzugung von Geschwistern

TitelLieblingskinder in Familien: eine empirische Studie zu emotionspsychologischen Bedingungen und Folgen elterlicher Bevorzugung von Geschwistern
KategorieOnline-Publikationen (dieser Link wechselt zur Katalogansicht und zeigt verwandte Treffer)
URLhttps://edoc.ub.uni-muenchen.de/18638/1/Stotz_Martina.pdf
URLhttps://edoc.ub.uni-muenchen.de/18638/1/Stotz_Martina.pdf
SpracheDE
HerkunftslandDE
ErstelltMartina Stotz
VeröffentlichtUniversität München
Zugangfrei
Beschreibung (Redaktion)Stotz, M. (2015). Lieblingskinder in Familien: eine empirische Studie zu emotionspsychologischen Bedingungen und Folgen elterlicher Bevorzugung von Geschwistern. Digitale Dissertation, Universität München
Ressourcentyp4070 (Diplomarbeiten, Dissertationen und Hochschulschriften)
DCMI-Ressourcentyptext
APA-Klassifikation2950 (Ehe und Familie); 2956 (Kindererziehung); 2840 (Psychosoziale Entwicklung und Persönlichkeitsentwicklung)
SchlagworteP: Siblings; Sibling Relations; Parent Child Relations; Parenting; Parental Characteristics; Authoritarian Parenting; Birth Order; Personality Traits; Justice; Scientific Communication; Electronic Communication