Detailinformationen zum Link:
Was macht Menschen zu dem, was sie sind? Der Glaube an sozialen Determinismus als essentialistische Laientheorie in der sozialen Informationsverarbeitung

TitelWas macht Menschen zu dem, was sie sind? Der Glaube an sozialen Determinismus als essentialistische Laientheorie in der sozialen Informationsverarbeitung
KategorieOnline-Publikationen (dieser Link wechselt zur Katalogansicht und zeigt verwandte Treffer)
URLhttps://ub-madoc.bib.uni-mannheim.de/2583/
SpracheDE
HerkunftslandDE
ErstelltUlrike Rangel
VeröffentlichtUniversität Mannheim
Zugangfrei
Beschreibung (Redaktion)Rangel, U. (2009). Was macht Menschen zu dem, was sie sind? Der Glaube an sozialen Determinismus als essentialistische Laientheorie in der sozialen Informationsverarbeitung. Digitale Dissertation, Universität Mannheim
Ressourcentyp4070 (Diplomarbeiten, Dissertationen und Hochschulschriften)
DCMI-Ressourcentyptext
APA-Klassifikation3040 (Soziale Wahrnehmung und soziale Kognition)
SchlagworteEssentialismus; Alltagstheorie; Stereotypisierung; Vorurteil; Social Perception; Cognitive Processes; Lay Theories; Beliefs; Determinism